Login
EFQM 2017

17. November 2017

Regensburg sucht Leiter(in) des Amts für Weiterbildung

Die Stadt Regensburg sucht eine Leiterin / einen Leiter für das Amt für Weiterbildung mit Leitung der Abteilung Volkshochschule. Das Amt für Weiterbildung ist dem Referat für Bildung, Sport und Freizeit zugeordnet.




Es umfasst die Abteilungen Volkshochschule, Stadtbücherei sowie Zentrale Aufgaben und Service mit insgesamt derzeit ca. 60 Planstellen und ca. 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Volkshochschule (vhs) zählt mit mehr als 2000 Veranstaltungen, jährlich wachsenden Stundenleistungen und mehr als 35.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu den großen Einrichtungen in Bayern. Ihr umfassendes Bildungsangebot steht der gesamten Bevölkerung an zahlreichen Standorten in der Stadt zur Verfügung. Arbeitsschwerpunkte bilden Grundbildung und Schulabschlüsse, Integrationsunterstützung für Migrantinnen und Migranten, Bewegung und Fitness, kulturelle und politische Bildung, Fremdsprachen sowie eine jährliche Sommervolkshochschule.

Die Stadtbücherei Regensburg wendet sich mit einem ausdifferenzierten Angebot an unterschiedliche gesellschaftliche Zielgruppen. Mit fast einer halben Million Besucherinnen und Besuchern jährlich ist die Stadtbücherei die meistfrequentierte Bildungs- und Kultureinrichtung der Stadt. In der Zentralbücherei und in fünf Stadtteilbüchereien werden ca. 275.000 Medieneinheiten vorgehalten. 2016 wurden 1,6 Millionen Entleihungen erzielt. Wesentliche Aufgabenfelder bilden schulbibliothekarische Arbeit, Angebote für Familien, Kinder, Jugendliche sowie Migrantinnen und Migranten. In den Feldern Vermittlung von Medienkompetenz und Bewältigung der Herausforderungen der Digitalisierung ist die Bücherei ebenfalls schwerpunktmäßig tätig.

Volkshochschule und Stadtbücherei arbeiten auf der Grundlage eines gemeinsamen Zielkonzeptes inhaltlich und organisatorisch zusammen und stimmen sich bei Zukunftsthemen wie z.B. Digitalisierung und Integration ab. Neben zahlreichen größeren und kleineren Standorten in der gesamten Stadt betreiben sie zwei dezentrale Bildungszentren. Zusammen leisten sie einen wesentlichen Beitrag zum Bildungs- und Kulturleben der Stadt.
Hauptaufgaben der Amtsleitung
  • konzeptionelle und strategische Leitung und Weiterentwicklung des Amtes
  • Personalführung und Personalentwicklung für das gesamte Amt für Weiterbildung
  • Verantwortung für die Haushalts- und Investitionsplanung
  • Federführung bei abteilungsübergreifenden Projekten und Arbeitsschwerpunkten
  • Kooperation mit relevanten Trägern der Weiterbildung und des Büchereiwesens, städtischen Ämtern und Fachstellen sowie regionalen und überregionalen Partnern
  • konzeptionelle und strategische Leitung und Weiterentwicklung der Abteilung Volkshochschule


Ihr Profil
Sie verfügen über:
  • ein abgeschlossenes Universitäts-/Hochschulstudium, Diplom oder Master, aus den Bereichen Geisteswissenschaften, Pädagogik oder Kulturwissenschaften
  • eine mehrjährige breitgefächerte Berufserfahrung in einer Erwachsenenbildungseinrichtung
  • eine ebenfalls mehrjährige Erfahrung als Führungskraft in herausgehobener Position (stellv. Einrichtungsleitung, Abteilungsleitung, Sachgebietsleitung mit Personalführungsaufgaben)

Sie zeichnet aus:
  • Fähigkeit zur Motivation und Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • analytisches und konzeptionelles Denken und Handeln
  • Aufgeschlossenheit für und Freude an neuen Entwicklungen
  • team- und dialogorientierte Arbeitsweise
  • professionelle Routine in der Arbeit mit strategischen Partnern
Wir bieten:
  • eine unbefristete Vollzeitstelle, die im Tarifbeschäftigtenbereich den Tätigkeitsmerkmalen der Entgeltgruppe 15 TVöD entspricht; im Beamtenstatus ist die Stelle nach Besoldungsgruppe A 16 BayBesG bewertet
  • eine verantwortliche Position mit Gestaltungsmöglichkeiten
  • betriebliche Altersvorsorge (bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenbereich)
  • flexible Arbeitszeit mit persönlichen Gestaltungsfreiräumen
  • vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten
  • Verpflegungsmöglichkeiten in der städtischen Kantine
  • einen Fahrkostenzuschuss bei der Inanspruchnahme des ÖPNV
Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stadt Regensburg fördert aktiv die Gleichstellung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Arbeitsschwerpunkte, Prüfungs- und Arbeitszeugnisse usw.) senden Sie bitte bis spätestens 11.12.2017 unter Angabe der Stellen-Nr. 43-06 an die Stadt Regensburg, Personalamt, Postfach 11 06 43, 93019 Regensburg.

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Hermann Hage, berufsmäßiger Stadtrat, Referent für Bildung, Sport und Freizeit (Tel. 0941 507-1005), gerne zur Verfügung.