Login
EFQM 2017

19. Februar 2021

Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V. sucht Verbandsdirektor*in (m/w/d)

Stellenausschreibung des Verbandes der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.

Beim Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V. ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Verbandsdirektor*in (m/w/d)

Der rheinland-pfälzische Volkshochschulverband ist der Interessen- und Fachverband der 65 nach rheinland-pfälzischem Weiterbildungsgesetz anerkannten Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz. Mit über 850.000 Unterrichtsstunden sind die Volkshochschulen der größte Weiterbildungsanbieter in Rheinland-Pfalz.

Die Geschäftsstelle des Verbandes mit aktuell 15 Mitarbeiter*innen hat ihren Sitz in Mainz. Die Arbeit des Verbandes wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz gefördert. Der Verband der Volkshochschulen vertritt seine Mitgliedseinrichtungen auf Landes und Bundesebene.

Ihre Aufgaben:

  • verantwortliche Leitung der Geschäftsstelle des Verbandes
  • Steuerung der Bereiche vhs-Management, Finanzen und Wissensmanagement
  • Vertretung des Verbandes auf Bundes- und Landesebene
  • Vertretung der Interessen der Mitglieder, vor allem in bildungspolitischen Fragen
  • Moderation und Organisation der innerverbandlichen Kommunikation
  • Beratung und Unterstützung der Mitglieder
  • Weiterentwicklung des Marketings sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklung und Förderung der Weiterbildung und ihrer Strukturen in Rheinland-Pfalz

Ihr Profil:

  • Sie bringen ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine mehrjährige, einschlägige Berufs- und Leitungserfahrung, fundiertes Verständnis für die Arbeit in bildungs- und weiterbildungs-politischen Zusammenhängen sowie ein ausgeprägtes pädagogisches und betriebswirtschaftliches Denken und Handeln mit.
  • Eine selbständige, zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise sowie Eigeninitiative und Engagement zeichnen Sie aus.
  • Sie haben Ihre Kompetenzen im Bildungsmanagement unter Beweis gestellt, bringen ein ausgeprägtes Dienstleistungsverständnis mit und besitzen die Fähigkeit, strategisch-konzeptionelle Fragen aufzugreifen und unterschiedliche Interessen zu moderieren.
  • Ihr Verhandlungsgeschick sowie Ihre kommunikativen Fähigkeiten und Kooperationsbereitschaft setzen Sie gekonnt ein, um tragfähige Lösungen mit unterschiedlichen Interessensvertreter*innen zu erarbeiten und umzusetzen.
  • Sie haben ein ausgeprägtes Verständnis für politische Entscheidungsprozesse.
  • Sie haben Freude daran, an der Weiterentwicklung des demokratischen „Langzeitprojekts Volkshochschule“ mitzuwirken.

Die Vergütung erfolgt nach Tarifvertrag der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 15. Wir begrüßen Bewerbungen von Interessierten unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder Geschlechtsidentität, sexueller Orientierung, Religion, Behinderung oder Alter. Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich an die kommissarische Verbandsdirektorin Ulrike Maier.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bis zum 19. März 2021 bitte richten an
bewerbung@vhs-rlp.de

oder schriftlich an

Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.V.
Personalabteilung
Hintere Bleiche 38
55116 Mainz

Eingereichte Unterlagen werden nicht archiviert und nur mit beigefügtem ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesendet. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung zum Bewerbungsverfahren auf unserer Homepage.