Login
EFQM 2017

23. Januar 2020

Dokumentiert: Info-Veranstaltung zur Ganztagsbetreuung ab 2020/2021

bvv-Seminarzentrum, 80339 München

Alle Volkshochschulen, die gebundene oder offene Ganztagsangebote durchführen, verfügen anhand der Tagungsergebnisse über gesicherte Informationen zur Frage der Festanstellung ab dem Schuljahr 2020/2021.


Die Informationsveranstaltung fand am Donnerstag, 23. Januar 2020 im bvv-Seminarzentrum in München statt. Mit 40 Kolleginnen und Kollegen waren die meisten der rund 60 Volkshochschulen, die im Ganztag aktiv sind, vertreten. Im Kreis aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben wir einen aufschlussreichen und spannenden Austausch untereinander und mit Ministerialrat Rißmann, dem Leiter des Referates für Ganztagsbetreuung im bayerischen Kultusministerium, erlebt.

Im Folgenden fassen wir die Ergebnisse der Tagung zusammen. Sämtliche Beiträge und Unterlagen stehen zum Download in der bvv-Cloud bereit: https://download2.vhs-bayern.de/index.php/s/uUFgJhJkzN04XDF

Informationsveranstaltung am 23. Januar 2020 in München zur Ganztagsbetreuung
- Vorbereitung auf das Schuljahr 2020/2021 -

Programmablauf:

10:30 Uhr: Begrüßung und Einführung, Dr. Christian Hörmann, Vorstand (stellv. H. Krusche)

11:00 Uhr: Darstellung der Ausgangslage (Hella Krusche, Referentin)

11:30 Uhr: Austausch und Abstimmung über zentrale Fragen im Plenum

12:30 Uhr: Gemeinsames Mittagessen

13:30 Uhr: Vortrag zur aktuellen Situation im Ganztag, Ausblick und Zukunftsperspektiven, Ministerialrat Michael Rißmann, StMUK, Leitung des Referates IV.8, Ganztagsschulen, Mittagsbetreuung

15:15 Uhr: Auswertung und Ergebnissicherung - Vereinbarung über die nächsten Schritte

16:15 Uhr: Ende der Tagung

Informationen und Ergebnisse:

Im Zuge der Ergebnissicherung haben sich alle Anwesenden zur Vorbereitung auf eine notwendige Festanstellung des Personals ab dem Schuljahr 2020/2021 darauf geeinigt, folgende Schritte zu unternehmen:
  • Klärung, welche derzeitigen Ganztagsangebote den Kriterien für Honorarpersonal entsprechen. Gemeint sind künstlerische, projektförmige und thematisch begrenzte Angebote, für die weiterhin Personal auf Honorarbasis eingesetzt werden darf (z.B. Theaterwerkstatt, Trommeln, Kreativ-Workshops, Vorträge etc.). Das StMUK wird dem bvv zeitnah ein Schreiben zur Erläuterung dieser einschlägigen Angebote zukommen lassen.
  • Klärung des finanziellen Mehrbedarfs für das ab dem Schuljahr 2020/2021 festanzustellende Personal.
  • Aufnahme von Gesprächen mit den kommunalen Entscheiderinnen und Entscheidern in deren Funktion als Schulaufwandsträger für die Gewährung kommunaler Zuschüsse zur Finanzierung des Mehrbedarfs für eine Festanstellung.
  • Klärung der Frage, ob ein Teil des zusätzlichen Finanzbedarfs über die Erhöhung der Elternbeiträge für Zusatzangebote gedeckt werden kann. Zusatzangebote und Elternbeiträge sind zwischen Schulleitung, Schulaufwandsträger und Kooperationspartner abzustimmen.
  • Entscheidung der Volkshochschule über die Weiterführung der Ganztagsbetreuung oder den Rückzug.

Wir bitten alle Volkshochschulen, die gebundene oder offene Ganztagsangebote durchführen, um Rückmeldungen zum aktuellen Sachstand bis Freitag, 28. Februar 2020:
  • Zeigt Ihre Kommune die Bereitschaft zum Erhalt der Ganztagsbetreuung durch die Volkshochschule? Falls ja, in welcher Form? Falls nein, was sind die Gründe/Alternativen?
  • Wird Ihre Kommune den eigenen Kommunalen Spitzenverband (Gemeinde-, Städte- oder Landkreistag) darüber informieren, dass die Volkshochschule als Kooperationspartner im Ganztag unverzichtbar ist?

Der Vorstand des bvv wird nach Eingang Ihrer Rückmeldungen ein Gespräch mit dem StMUK vereinbaren und weitere Schritte beraten. Für Rückfragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung! Bitte zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Denn je mehr konkrete Informationen uns vorliegen, desto besser können wir Ihre Interessen vertreten.
Ihre Ansprechpartnerin
Hella Krusche
Tel: +49 89 510 80 34
Link zur Dokumentation