Login
2021RecognisedbyEFQM3Star

22. Juni 2021

Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung: zusätzliche talentCAMPus-Projekte im Sommer 2021

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat bei der BMBF-Programmkonferenz von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ am 21. April den offiziellen Startschuss für zusätzliche Projekte im Bundesprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ gegeben.

Kulturelle Bildung ist in besonderer Weise geeignet, nicht nur schulische Lernrückstände auszugleichen, sondern auch soziale Kontakte, abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten und Gelegenheiten zur Persönlichkeitsentwicklung zu ermöglichen. Die Volkshochschulen sind aufgerufen, in den lokalen Bildungslandschaften auf Partner*innen zuzugehen und den Sommer mit zusätzlichen Angeboten zu gestalten.

Unter Einhaltung der lokalen Infektionsschutz- und Hygienevorgaben werden Kindern und Jugendlichen in den Sommerferien zusätzliche Bildungsangebote gemacht, deren Bildungschancen durch Schulschließungen, Unterrichtsausfälle und digitale Bildungsungerechtigkeit eingeschränkt waren und noch immer sind. Die Formate können in Präsenz, im Freien oder digital veranstaltet werden – oder in einer Kombination verschiedener Formate miteinander.

Das talentCAMPus-Team vom DVV unterstützt die lokalen Bündnisse mit folgenden Möglichkeiten:
  • Die Antragsfristen werden aufgehoben: Anträge sind jederzeit möglich, sollten nach Rücksprache jedoch spätestens vier Wochen vor Projektbeginn eingehen.
  • talentCAMPus-Projekte können halbtägig (Kompaktformat) oder ganztägig stattfinden.
  • Bereits konzipierte talentCAMPus-Ferienbildungswochen können in unterschiedlichen Stadtteilen oder Gemeinden mit neuen Teilnehmer*innen wiederholt werden. Dazu kann eine direkte Zusammenarbeit mit Schulen dienen.
  • Mehrere talentCAMPus-Projekte können in einem Sammelantrag gebündelt werden.
  • Bei der Zusammenarbeit mit Grundschulen können auch Schüler*innen eingebunden werden, die noch nicht neun Jahre alt sind (Alterspanne ab sechs Jahren). Die Angebote sind an der jeweiligen Altersgruppe ausgerichtet.
  • Projekte sind in Präsenz möglich, sofern dies vor Ort erlaubt ist. Der Betreuungsschlüssel richtet sich nach den aktuell gültigen Hygienevorschriften.
  • Überschreitungen der Orientierungsgröße (60 € pro Teilnehmer*in und Tag) sind möglich, müssen jedoch begründet werden (i. d. R. bei Unterschreiten der Betreuungsquote aufgrund der aktuell gültigen Gruppengrößen).
    Informationen zu Antrag, Kalkulation, eine beispielhafte Auswahl durchgeführter Projekte und die Handreichung „Ganzheitliche Bildung trotz Pandemie - Bildungspartnerschaften zwischen Volkshochschulen und Regelschulen im talentCAMPus“ finden Sie auf der Webseite des Projekts. Gerne können Sie das Projektteam von talentCAMPus beim DVV direkt ansprechen.

    Ihre Ideen können Sie gerne vorher besprechen mit Ruth Jachertz und Elisabetta Mola vom Bayerischen Volkshochschulverband.

    In der vhs.cloud können Sie sich in der talentCAMPus Vernetzungsgruppe austauschen und informieren. Der Zugangscode lautet talentcampusvernetzung@dvv.vhs.cloud.
    Ansprechpartner
    Ruth Jachertz
    Tel: +49 89 510 80 40
    Elisabetta Mola
    Tel: +49 89 510 80 17
    Webseite