Login
2021RecognisedbyEFQM3Star

Kooperation Volkshochschulen und Krankenkassen

Gesundheitliche Prävention ist nützlich für das Individuum und für die Gesellschaft. Sie verhilft zu längerem gesunden Leben und senkt die Kosten des Gesundheitswesens.

Die Volkshochschulen bieten im Programmbereich Gesundheit deshalb Kurse an, die von den Krankenkassen gefördert werden. Die gesetzliche Grundlage zur Förderfähigkeit findet sich im § 20 V des Sozialgesetzbuchs. Demzufolge legen die Spitzenverbände der Krankenkassen fest, in welchen Bereichen gefördert wird und über welche Qualifikationen die Kursleiterinnen und Kursleiter in diesen Kursen verfügen müssen. Nach einer Vereinbarung mit den Krankenkassen dürfen Volkshochschulen Teilnahmebescheinigungen nach § 20 nur ausstellen, wenn die jeweiligen Voraussetzungen erfüllt sind. Der bvv bietet für Kursleiterinnen und Kursleiter Zusatzqualifikationen an, die zur Anerkennung nach § 20 V des Sozialgesetzbuchs führen.
05. Dezember 2019

BZ-Projekt "Gesunde Südstadt" bekommt Bayerischen Präventionspreis

Die bayerische Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml hat am Mittwoch, dem 4. Dezember 2019, in München den Bayerischen Präventionspreis 2019 verliehen. In der Kategorie „Förderung gesundheitlicher Chancengleichheit“ erhielt das Projekt des Bildungszentrums der Stadt Nürnberg „Gesunde Südstadt – Soziallagenbezogene Gesundheitsförderung im Stadtteil" die renommierte Auszeichnung. mehr
Ihr Ansprechpartner
Gerhard Hartmann
Tel: +49 89 510 80 25