Login
EFQM 2017

Politische Bildung an der Volkshochschule

Volkshochschulen sind seit ihrer Gründung vor 100 Jahren Orte der Bildung und der Demokratie. In Zeiten steigender Herausforderungen an die Demokratie bedarf es einer Stärkung der politischen Bildung, auch an Volkshochschulen.

Volkshochschulen sind geeignete Orte, um in der Kommune Diskussions- und Dialogprozesse anzuregen und zu moderieren. Hier kommen Menschen mit unterschiedlichen Auffassungen und Hintergründen zusammen und diskutieren über die Gestaltung der gemeinsamen Zukunft. Volkshochschulen regen zum Handeln und Mitbestimmen an, motivieren und unterstützen Menschen, die sich zivilgesellschaftlich und ehrenamtlich vor Ort engagieren oder für die Engagement bisher nicht selbstverständlich ist.
Volkshochschulen sind weltanschaulich und politisch neutral und dadurch besonders geeignet, aktuelle Themen aufzugreifen. Denn Volkshochschulen wollen Menschen dazu befähigen, sich eine Meinung zu bilden, eigene Interessen zu formulieren und das Gemeinwesen mitzugestalten.
Auf den folgenden Seiten finden Sie Positionen, Arbeitshilfen, Termine und Events zur politischen Bildung an Volkshochschulen.
12. Mai 2019

Hofer Erklärung

Für eine starke Demokratie - Volkshochschulen und politische Bildung. Die 73. Mitgliederversammlung des bvv hat am 10. Mai 2019 in Hof diese Grundsatzerklärung zur politischen Bildung verabschiedet, die "Hofer Erklärung".  mehr
05. Mai 2019

Politische Teilhabe im Netz

Ein offenes Bildungsangebot der Volkshochschulen vom 4. bis 29. November 2019: Vier Wochen mit vier Themen und mit vier interessanten Personen ist das Grundprinzip dieses MOOC (Massive Open Online Course).  mehr
15. Dezember 2015

Leipziger Thesen zur politischen Bildung

Der Bundesarbeitskreis Politik, Gesellschaft und Umwelt im Deutschen Volkshochschul-Verband e.V. hat im Nachgang seiner Bundesplanungstagung Politik 2015 in Leipzig 10 Thesen zur Politischen Bildung an Volkshochschulen formuliert. Zudem wurde eine Argumentation "Forum Volkshochschule - Lernort für Demokratie" verabschiedet. mehr
Ihre Ansprechpartnerin
Ruth Jachertz
Tel: +49 89 510 80 40