Login
EFQM 2017

Nachlese zum Kulturcampus der vergangenen Jahre


In den Jahren 2010 bis 2016 hat der Bayerische Volkshochschulverband im KunstMuseum Donau-Ries den Kulturcampus veranstaltet. Im Jahr 2017 hätte der Kulturcampus erstmals im Schloss Pfünz stattfinden sollen, musste aber leider ausfallen. Der Kulturcampus wurde jährlich ausgewählten Themen gewidmet, um diese im Wechsel zwischen Intensiv- und Impulsworkshops aus ganz verschiedenen Perspektiven aufzugreifen. In den vergangenen Jahren waren dies: Körper, Räume, Form und Zeit, Handwerk. Das für 2017 ausgewählte Thema lautete Utopie in der Kunst. Der Kulturcampus steht für kollegialen Dialog auf Augenhöhe, kreative Kompetenz, Offenheit und Freude an künstlerischen Formen.
NACHLESE
01. Oktober 2017

Kulturcampus 2017 - Utopie

Vom 29.07. bis 01.08.2017 hätte der 8. bvv-Kulturcampus stattfinden sollen, musste aber abgesagt werden. Er war dem Thema "Utopie" gewidmet. mehr
01. Oktober 2016

Kulturcampus 2016 - Bewegung

Vom 07. bis 10. September 2016 fand der 7. bvv-Kulturcampus statt. Er widmete sich dem Thema "Bewegung".  mehr
01. Oktober 2015

Kulturcampus 2015 - Handwerk

Vom 09. bis 12. September 2015 fand der 6. bvv-Kulturcampus statt. Er widmete sich dem Thema "HANDWERK".  mehr
01. Oktober 2014

Kulturcampus 2014 - Zeit

Vom 10. bis 13. September 2014 fand der 5. bvv-Kulturcampus statt. Er widmete sich dem Thema "ZEIT".  mehr
01. Oktober 2013

Kulturcampus 2013 - Form

Vom 04. bis 07. September 2013 fand der 4. bvv-Kulturcampus statt. Er widmete sich dem Thema "FORM".  mehr
01. Oktober 2012

Kulturcampus 2012 - Räume

Vom 05. bis 08. September 2012 fand der 3. bvv-Kulturcampus statt. Er widmete sich dem Thema "RÄUME".  mehr
01. Oktober 2011

Kulturcampus 2011 - Körper

Vom 07. bis 10. September 2011 fand der 2. bvv-Kulturcampus statt. Er widmete sich dem Thema "KÖRPER".  mehr
01. Oktober 2010

Kulturcampus 2010 - Schönheit

Vom 08. bis 11. September 2010 fand der 1. bvv-Kulturcampus statt. Er widmete sich dem Thema "Schönheit".  mehr
Ihre Ansprechpartnerin
Elisabetta Mola
Tel: +49 89 510 80 17