Login
EFQM 2017

Die Diversity-Arbeit des bvv

Gemäß der (neuen) Satzung des Bayerischen Volkshochschulverbandes e. V. wird ein Diversity-Ausschuss für eine Amtszeit von drei Jahren vom Aufsichtsrat berufen.

Er hat die Aufgabe, Gleichstellung, Chancengleichheit und Teilhabe für Alle sowohl in den bvv-Gremien als auch in der bvv-Geschäftsstelle und in der Programmentwicklung an den Volkshochschulen zu unterstützen.

Schon vor einigen Jahren hat der bvv die „Charta der Vielfalt" unterzeichnet und sich verpflichtet, in seiner Geschäftsstelle ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld zu schaffen und in seinen Mitgliedseinrichtungen dafür zu werben: alle Mitarbeiter/-innen sowie Partner und Kunden sollen Wertschätzung erfahren - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.


Die Diversity-Politik ist im bvv Teil der Gesamtpolitik und -strategie und umfasst auch alle notwendigen Elemente aus Gender Mainstreaming und den Bemühungen zur Gleichstellung der Geschlechter in allen verbandspolitischen Aktivitäten. Diversity-Management zielt nicht nur auf die Achtung der Würde und der Rechte jedes einzelnen Menschen ab, sondern auch auf die Anerkennung und Wertschätzung individueller und kultureller Unterschiede. Dies trägt zur Schaffung eines Klimas bei, das es allen Mitarbeiter*innen und Teilnehmer*innen, unabhängig von Geschlecht, Alter, ethnischer Herkunft, Behinderung, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung, erlaubt, ihre persönlichen Fähigkeiten zu entwickeln und optimal einzubringen. Ziele sind, individuelle Bedürfnisse zu berücksichtigen und zu schützen und gleichzeitig die Vielfalt als Stärke zu nutzen.


Die Diversity-Politik in den bayerischen Volkshochschulen und ihrem Verband

Seit der Konstituierung des Diversity-Ausschusses im Herbst 2012 tagt der Ausschuss regelmäßig dreimal im Jahr. Die Mitglieder werden vom Aufsichtsrat i.d.R. für eine Dauer von drei Jahren berufen. Dem Ausschuss gehören aktuell acht Kolleginnen und Kollegen aus allen Bezirken des Verbandes an.



(v.l. Lea Gottschick, Uli Holzapfel, Joachim Schön, Sabine Gröpel, Irmgard Decker, Renate Knaut, Silvia Engelhardt, Felice Balletta, Andrea Giesbert)

Um konkrete Leitlinien und Maßnahmen zur strukturellen und programmatischen Umsetzung der Kerndimensionen zu empfehlen, haben sich sogenannte offene „Aktionsgruppen“ bewährt. In diesen arbeitet der Ausschuss gemeinsam mit weiteren Interessierten daran, die Arbeit im bvv und an den Volkshochschulen hinsichtlich der verschiedenen Diversity-Kerndimensionen weiterzuentwickeln.

Dabei werden Herausforderungen und Chancen auf zwei Ebenen betrachtet: sowohl hinsichtlich der Organisationsstruktur wie auch der Programmangebote in den Volkshochschulen.

Wir haben uns beschäftigt mit dem Thema Gender und der Frage „Wie gestalten wir die Volkshochschule so, dass sie für beide Geschlechter möglichst gleichwertig ist – als Bildungspartner wie auch als Arbeitgeber?“ Auch die geschlechtergerechte Sprache hat dabei Bedeutung! Dazu hat der Diversity-Ausschuss einen praxisorientierten kurzen Leitfaden für die Umsetzung der gendergerechten Sprache in der Volkshochschule erstellt.

Inklusion und barrierefreies Lernen an der Volkshochschule umzusetzen, hat eine hohe und Priorität und wird fortwährend verfolgt. Hier konnte auf den Erfahrungen aus dem Forschungs- und Entwicklungsprojekt „Inklusive vhs“, das an der Münchner Volkshochschule durchgeführt wurde, aufgebaut werden. Dazu wurden ein stetiger digitaler Austausch sowie Praxistage etabliert. Nach mehreren Aktionsgruppen fokussierten wir uns im November 2019 auf das Thema „Teilhabe“. Dazu boten wir, wie bewährt, eine „Aktionsgruppe“ an, die allen interessierten Kolleg*innen offenstand, ebenso wie die im Februar 2020 zum Thema „Diversity-Management in Theorie und Praxis“.

„Vielfaltsquiz“ anlässlich des 8. Deutschen Diversity-Tages in 2020

Was sich in den vergangenen Jahren während der Landestagung vor Ort bewährt hatte, musste auch in Corona-Zeiten nicht ausfallen. Der Diversity-Ausschuss verloste auch 2020 wieder von den Ausschussmitgliedern ausgewählte empfehlenswerte Bücher, die die Bandbreite der „Kerndimensionen“ von Vielfalt darstellen.

Aktuelle Tagungstermine
Die Kommunikation und Tagungen des Diversity-Ausschusses finden derzeit situationsbedingt digital statt.

Am Mittwoch, den 11. November 2020 laden wir – hoffentlich wieder in Präsenz – nach Regensburg zur Aktionsgruppe zum Thema "Armut" ein.



Vorsitzende des Diversity-Ausschusses und Ansprechpartnerin im bvv


Vorsitzende des Diversity-Ausschusses:
Andrea Giesbert, vhs Pegnitz

andrea.giesbert@stadt-pegnitz.de




Referentin für Diversity-Management:
Irmgard Decker, bvv

irmgard.decker@vhs-bayern.de
Mehr zum Thema Diversity - Login erforderlich

Aktionsgruppe des Diversity-Ausschusses zum Thema "Armut"

Am Mittwoch, den 11. November 2020 laden wir – hoffentlich wieder in Präsenz – nach Regensburg zur Aktionsgruppe zum Thema "Armut" ein.  mehr
Ihre Ansprechpartnerin
Irmgard Decker
Tel: +49 89 510 80 51