Login
EFQM 2017

Hörpfade Fachtag 2016 am 1. Juli im BR Funkhaus

Der vierte Hörpfade-Fachtag bringt Programmverantwortliche, Kursleiterinnen und Kursleiter sowie von Hörpfaden begeisterte Menschen aus verschiedenen Regionen Bayerns zusammen.

Seit 2011 unterstützen der Bayerische Volkshochschulverband, die Stiftung Zuhören und der Bayerische Rundfunk Volkshochschulen bei der Erstellung von Hörpfaden zu ihrer Region. 2014 wurde dieses Projekt mit dem Innovationspreis des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung ausgezeichnet. Heute planen oder erstellen geschätzt 60 Kommunen in Bayern Audioguides. Über 130 Audios sind als Hörpfade bereits auf der Klingenden Landkarte veröffentlicht. Mehrere Kurse bayerischer Volkshochschulen planen in diesem Jahr eine feierliche Präsentation ihrer neuen Beiträge.

So veranstalten die Kooperationspartner auf Landesebene in diesem Jahr ihren
vierten Hörpfade-Fachtag, der Programmverantwortliche, Kursleiterinnen und
Kursleiter sowie von Hörpfaden begeisterte Menschen aus verschiedenen Regionen
Bayerns zusammenbringt. Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr die Beschäftigung
mit zwei Fragestellungen:

1. Wie machen die anderen das bloß? An einer Volkshochschule lieben die
Mitwirkenden ihre Hörpfade, gründen Stammtische und leisten einen
vielbeachteten Beitrag zur Gemeinschaft der Einwohnerinnen und Einwohner.
Andernorts lässt die Euphorie der Produzenten schnell nach, oder das Vorhaben
gerät schon bei der Ausschreibung ins Stocken. So stellen wir uns der Frage
nach den Faktoren für das Gelingen von Hörpfade-Projekten - von der ersten Idee
bis hin zur öffentlichen Präsentation der entstandenen Audios.

2. Was machen wir bloß? Ist ein Projekt erst einmal angelaufen, gilt es, die
Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu kreativen und spannenden Produktionen
anzuregen, ohne dass die Motivation sinkt: Werden Außenstehende unsere ersten
Gehversuche als Reporter genauso interessant finden wie wir - oder langweilen
wir ihre Hörfunk-verwöhnten Ohren? Am Fachtag beschäftigen wir uns mit den
Geheimnissen eines gelungenen Beitrags und fragen, welche kreativen Verfahren
uns helfen, eine jeweils angemessene Form für die Inhalte zu finden.

Dieser Fachtag hat sich zum Ziel gesetzt, allen Planerinnen und Planern sowie
den Akteuren vor Ort Wissen, neue Ideen und entsprechende Fertigkeiten mit auf
den Weg in ihre Kommune zu geben, damit ihre Hörpfade vor Ort ein großer Erfolg
werden.

Das Programm und die ausführlichen Beschreibungen der Workshops finden Sie hier
im Download-Bereich.
Ihre Ansprechpartnerin
Elisabetta Mola
Tel: +49 89 510 80 17