Login
EFQM 2017

BLUE - Ziele, Lernergebnisse und Best Practice

Die Vorstellung darüber, wie „moderner“ Unterricht aussehen muss, hat sich in den letzten zehn Jahren dramatisch gewandelt. Das betrifft die Interaktion zwischen Kursleiter*in und Schüler*in, die Unterrichtsmaterialien sowie die eingesetzten digitalen Werkzeuge in gleichem Maße.


Mit einer undurchschaubar großen Anzahl an Web 2.0. Tools eröffnen sich große Potentiale für online-gestützte Unterrichtsformen. Jedoch kann man sich schnell in der Masse der Angebote verlieren. Deshalb war es besonders sinnvoll in den BLUE-Trainings nur ausgewählte digitale Werkzeuge und auch pädagogische Methoden kennenzulernen.

Die Teilnehmer*innen (TN) hatten die Gelegenheit selbst mit den Tools vor Ort zu arbeiten und sich spielerisch auszuprobieren. Jeder konnte entscheiden, welche Methode oder welche Plattform am besten zu ihm/ihr passt. Am Ende der Trainings gingen die TN entweder mit einem neuen Kurskonzept, mit einer Idee zum Einsatz eines speziellen digitalen Tools im Klassenzimmer oder mit einem selbstkreierten, digitalen Content, aber auf jeden Fall mit gesteigertem Selbstbewusstsein nach Hause.

Die medien- und online-gestützten Lehr- und Lernkonzepte, die die Mitarbeiter*innen und Kursleiter*innen in den Partnerländern kennenlernten, konnten neue Impulse für die eigene Programmplanung geben und eigneten sich auch teilweise zur Übernahme. Eine die Lernerautonomie stärkende, aktivierende Methodik bildete die Voraussetzung dafür, dass die TN ihre eigene Verantwortung für das Erreichen von Lernzielen erkannten und bereit waren den Lernprozess mitzugestalten.

Um zu den Artikeln über Ziele & Lernergebnisse und über die Best-Practice-Beispiele zu gelangen, ist der Login in den Mitgliederbereich erforderlich.
Ihre Ansprechpartnerin
Hella Krusche
Tel: +49 89 510 80 34
Link zu Erasmus+ & BLUE