Login
EFQM 2017

02. April 2019

Dokumentation der Fachtagung Arbeitswelt 2019

Die Fachtagung widmete sich dem Handlungsfeld Alphabetisierung und Grundbildung für Beschäftigte in Betrieben.


Fachtagung Arbeitswelt

Die Fachtagung fand in Kooperation mit dem Runden Tisch Basiskompetenzen statt, den das bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus (StMUK) im Oktober 2018 einberufen hat. Alphabetisierung und Grundbildung brauchen die Verzahnung aller relevanten Angebote und Akteure.

Eröffnungsbeitrag: Strukturierte Übergänge
Eine der großen Herausforderungen, die Prof. Dr. Anke Grotlüschen von der Universität Hamburg mit ihrem Eröffnungsbeitrag im internationalen Vergleich untermauerte, lautet: Grundbildung muss den Zugang zur beruflichen Bildung, zum zweiten Bildungsweg und auch zur höheren Bildung perspektivisch ermöglichen. Es braucht Bildungspfade, die Schritt für Schritt den Weg "vom Tellerwäscher zum Millionär" ermöglichen. Drei hauptsächliche Übergänge fehlen heutzutage in Deutschland noch oder sind noch zu schwach strukturiert. Verbindungen zwischen Deutschkursen für Migrantinnen und Migranten und weiterer Grundbildung, Übergänge von der Grundbildung zur beruflichen Bildung und ausreichende Zugangswege aus der beruflichen Tätigkeit (zurück) zur formalen Bildung.

Alphabetisierung und Grundbildung für Beschäftigte in Betrieben
Die drei Praxis-Workshops behandelten die Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren für Grundbildung in Betrieben. Ein gemeinsames Fazit lautet: Mit den Betrieben sind Vereinbarungen über die erwarteten Lernergebnisse erforderlich. Die Umsetzung ist als ein Prozess aufzufassen, den es anhand der betrieblichen Lernanlässe zu organisieren gilt. Standard-Curricula können dabei nur bedingt zur Anwendung kommen. Allerdings ist eine große Bandbreite von Materialien und Unterrichtskonzepten in der Alpha­betisierung verfügbar, die für betriebliche Schulungen nutzbar sind. Für Lehrkräfte in den Bereichen Deutsch, Grundbildung und Beruf bedeutet dies eine neue Herausforderung. Sie müssen fachliche Unterrichtsinhalte nach Maßgabe der vereinbarten Lernergebnisse interdisziplinär und anlassbezogen strukturieren. Anhand erfolgreicher Praxisbeispiele wird der bvv Praxis-Workshops für Lehrkräfte in der betrieblichen Grundbildung organisieren.

Kooperation für Alphabetisierung und Grundbildung in Bayern
Mit der Präsentation der drei bundesweiten Förderprojekte AlphaGrund, BasisKomPlus und MENTO, die bayernweit durchgeführt werden, sollten die Anknüpfungspunkte für nützliche Kooperationen und eine stärkere Verzahnung zwischen inner- und überbetrieblichen Lernangeboten in der Alphabetisierung und Grundbildung erreicht werden. Wir freuen uns sehr, dass bereits im Verlauf der Fachtagung ein halbes Dutzend Vereinbarungen für weitergehende Gespräche zwischen den Ansprechpartner(inne)n der drei Projekte, den anwesenden Bildungskoordinatorinnen und -koordinatoren, Kolleginnen und -Kollegen aus den Bildungseinrichtungen getroffen wurden.

  • Projekt AlphaGrund "Grundbildung ist Personalentwicklung - Beschäftigte weiterqualifizieren"
  • Projekt BasisKomPlus "Bedarfsanalyse und Qualifizierung für Beschäftigte am Arbeitsplatz"
  • Projekt MENTO "Beratung für betriebliche Entscheidungsträger, Betriebs- und Personalräte, Vertrauensleute und Personalverant­wortliche und Ausbildung von Beschäftigten zu Mentor/-innen"
Die drei Projekte auf einen Blick: www.grundbildung-bayern.de


Ein Fazit der Fachtagung: Lernangebote in der Grundbildung müssen Perspektiven bieten
Im abschließenden Plenum fand ein breiter Austausch über bisherige Erfahrungen und aktuelle Herausforderungen statt. Einigkeit herrschte darüber, dass Lernangebote in der Alphabetisierung und Grundbildung den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Perspektive bieten müssen im Hinblick auf die Verbesserung ihrer Anschlussfähigkeit für die betriebliche und berufliche Weiterbildung. Und präventiv ansetzend für den Erwerb verwertbarer Schulabschlüsse, den Eintritt in Ausbildung und die Vorbereitung auf Ausbildungsabschlüsse. Viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestätigten aus eigener Erfahrung, dass in jüngster Zeit zahlreiche Betriebe vor Ort „Deutschkurse“ z.B. bei der Volkshochschule anfragen, aber die Verbesserung von Handlungskompetenz am Arbeitsplatz meinen.

Flexibles Landesprogramm Alpha+ in Bayern
Bei den konkreten Fragen nach Finanzierungsmöglichkeiten erwies sich die Flexibilität des Landesprogramms Alpha+ besser lesen und schreiben in nahezu allen Fällen ausreichend. Das Plenum bot die Gelegenheit, die vielseitigen Anwendungsbereiche des Förderprogramms Alpha+ anhand konkreter Beispiele bekannt zu machen.
Weiterführende Links im Portal des bvv zur Alphabetisierung in Bayern.

Den Programmflyer und die Beiträge der Fachtagung finden Sie rechts zum Download.