Login
EFQM 2017

Gesundheit - Online zum gesunden Lebensstil?

E-Health, Tele-Reha, Selbstoptimierung und Gesundheits-Apps - die Digitalisierung hat längst auch im Gesundheitsbereich Einzug gehalten. Können wir diese Errungenschaften auch in vhs-Kursen nutzbringend einsetzen?


© Spectral-Design - fotolia.com

Auf dem Tablet ist ein individuelles Trainingsprogramm gespeichert. Therapeuten und Ärzte erhalten via Internet den Trainingsfortschritt übermittelt und geben per E-Mail Feedback. Diese Nachbetreuung endet nicht nach vier Wochen, sondern dauert mehrere Monate. Die Patienten integrieren ihr neues Verhalten besser in den Alltag und erzielen langfristige Erfolge. Das ist "TeleReha" - keine Zukunftsmusik, sondern Praxis. Die Gesundheitsbildung der Volkshochschulen hat sich die Stärkung gesundheitlicher Ressourcen, gesundheitsförderlicher Lebensweisen und Lebensverhältnisse zur Aufgabe gemacht. Die Diskussion um Chancen und Risiken von Online-Angeboten wird vor diesem Hintergrund geführt. Einerseits leiden wir darunter, dass unser Leben völlig durchgetaktet ist und sehnen uns nach entspanntem Nichtstun. Andererseits sind wir oft unser eigener Motor. In immer kürzerer Zeit versuchen wir, immer mehr zu erleben, effizienter zu sein. Ein Leben allein reicht schon lange nicht mehr, um die vielen Möglichkeiten, die Beruf und Privatleben bieten, auszuleben. Wir versuchen, zwei, drei Leben parallel zu führen. Die digitalen Medien helfen uns dabei. Sie heben die Kontinuität von Zeit und Raum auf. Sie bieten intensive Erlebnisse allein und mit anderen und sie verändern das Lernen in nie geahntem Ausmaß. Für die Gesundheitsbildung gilt es, in der Auswahl und beim Angebot von online-gestützten Gesundheitskursen Fragen zu beantworten. Lässt sich ein gesunder Lebensstil mit Hilfe von Onlineprogrammen und Social Media lernen? Wie halten oder steigern wir digital die Qualität unserer Bewegungs- und Entspannungsangebote, die wir analog seit langem vorhalten? Stärken wir gesundheitliche Ressourcen nicht gerade dadurch, dass wir das Glück des Nichtstuns vermitteln und die Freude am Augenblick in Achtsamkeit lehren? Analog und Digital.
Ihr Ansprechpartner
Gerhard Hartmann
Tel: +49 89 510 80 25